Link zur gedruckten Seite: http://de.sycor-group/sam/wissenswert/drei-fragen-zur-einfuehrung-von-cloud-diensten-aus-compliance-sicht/
Druckdatum: 22.07.17

Drei Fragen zur Einführung von Cloud-Diensten aus Compliance-Sicht

Die digitale Transformation führt zu vielen neuen Fragen in Bezug auf das Thema Software Asset Managements. Die drei wichtigsten möchten wir Ihnen heute beantworten.

Drei Fragen zur Einführung von Cloud-Diensten aus Compliance-Sicht

1. Kann ich durch die Umstellung auf Cloud-Lizenzangebote meine Kosten reduzieren?

Wie bei der Frage nach Einsparpotenzial durch Erwerb von OEM- oder Gebrauchtlizenzen muss man hier aufpassen! Wer billig kauft, zahlt am Ende oft mehr oder kauft alles noch einmal.

Besonders bei den eingeräumten Nutzungsrechten muss man immer ganz genau hinsehen. Beispielsweise gibt es hier in der Regel keine Downgrade-Rechte – aber vor allem auch Einschränkungen bei hybriden Szenarien oder virtualisierten Umgebungen. Bei einer falschen Entscheidung riskieren Sie, dass etwas nicht lizenziert ist oder gar nicht erst läuft.

Man kann durchaus Geld sparen, wenn man sich auf die neuen Möglichkeiten einlässt. Es wird dann jedoch in der Regel nicht weniger kosten, sondern eher für das gleiche Geld wie bisher mehr bieten.

2. Wie schaffe ich es, dass die IT-Abteilung sich nicht gegen die Cloud sperrt?

Auf keinen Fall sollten Sie Ihre IT-Abteilung umgehen, sondern diese aktiv in die Entscheidung einbinden. Alles andere ist unserer Meinung nach höchst bedenklich, wenn nicht sogar fahrlässig. Jahrelange Erfahrung, der Blick auf das ganze Unternehmen und auch über den Tellerrand hinaus sowie meist sehr komplexe Datenschutz- und Datensicherheitskonzepte können hier ausgehebelt werden – mit fatalen Folgen.

Es kann nicht das Ziel sein, die Beschaffung und Verwaltung der IT-Services zu dezentralisieren. Vielmehr sollten Sie mit den IT-Verantwortlichen über deren möglicherweise berechtigte Bedenken ergebnisoffen diskutieren und diese gemeinsam ausräumen.

3. Bin ich durch die Einführung von Cloud-Technologien automatisch immer richtig lizenziert?

In der Regel führt niemand Cloud-Services nur aus dem Grund ein, um sich den Aufwand für ein Software Asset Management zu sparen – zumindest wäre das aktuell sicherlich nicht empfehlenswert. Cloud-Services machen gerade in hybriden Szenarien die Thematik nämlich nur noch komplexer. Umso wichtiger ist es, dass zentral gesteuert und ermittelt wird, welche Lösung zu welchem Anwender passt, ob eine Software standardisiert wird und an welchen Stellen Sie für Lizenzen oder Abos ohne produktiven Nutzen bezahlen.

Software Asset Management ist nämlich deutlich mehr als nur „Messen, Zählen, Wiegen“!  

   

Sie haben weitere Compliance- bzw. Lizenz-Fragen zur Einführung von Cloud-Diensten? Wir beantworten Sie gerne!
Erol Anil

Sycor IQ Ansprechpartner

Erol Anil

Geschäftsführung
SYCOR IQ Solutions GmbH

Fon +49 89 307 731 32

Erol.Anil@sycor.de

Microsoft: Communications, SAM, Volume Licensing

Adobe Certified Reseller

Adobe Accredited Sales Specialist Creative Cloud for Teams

Certified Sales Professional Acrobat XI

Erfahrungen & Bewertungen zu Sycor Gruppe